Bio Hundefutter Test 2019

Bio Hundefutter die 7 besten im Vergleich.

Aktualisiert: 3. Dezember 2018

Ein Tierhalte hat es nicht leicht, wenn es darum geht, ein passendes Hundefutter zu finden, denn er kann nicht nur zwischen Trocken- und Nassfutter wählen, sondern auch zu BARF oder einem Bio Hundefutter greifen. Sobald wir über das Thema Bio reden, dann geht es immer um Nachhaltigkeit und diese Nachhaltigkeit bezieht sich auf alle verwendeten Bestandteile des Hundefutters und oft sogar auch noch auf die Verpackungen. Die Frage, die sich nun stellt, ist, was so ein Bio Hundefutter genau auszeichnet und worauf sie beim Kauf genau achten sollten. Aus diesem Grund haben wir das zum Hauptthema dieser Ratgeberseite gemacht und möchten ihnen damit bei der Wahl helfen.

Terra Pura Rindermahlzeit Terra Pura Rindermahlzeit
Dehner Best Nature Dehner Best Nature
Herrmanns Bio Rind Herrmanns Bio Rind
Yarrah Vegetarische Bröckchen Yarrah Vegetarische Bröckchen
AniForte PureNature AniForte PureNature
Benevo Bio Benevo Bio
Bosch BIO Adult Bosch BIO Adult
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Terra Pura Rindermahlzeit Terra Pura Rindermahlzeit
Dehner Best Nature Dehner Best Nature
Herrmanns Bio Rind Herrmanns Bio Rind
Yarrah Vegetarische Bröckchen Yarrah Vegetarische Bröckchen
AniForte PureNature AniForte PureNature
Benevo Bio Benevo Bio
Bosch BIO Adult Bosch BIO Adult
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
Terra Pura Rindermahlzeit
Dehner Best Nature
Herrmanns Bio Rind
Yarrah Vegetarische Bröckchen
AniForte PureNature
Benevo Bio
Bosch BIO Adult
1,3 Sehr gut
1,3 Sehr gut
1,5 Sehr gut
1,8 Sehr gut
1,9 Sehr gut
2,0 Gut
2,2 Gut

Kundenrezensionen auf Amazon lesen


Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Abstimmungsergebnis

52+
39+
19+
16+
12+
13+
14+

Futtertyp

Trockenfutter
Nassfutter
Nassfutter
Nassfutter
Nassfutter
Trockenfutter
Trockenfutter

Menge

5
kg
4.8
kg
1.56
kg
2.1
kg
2.4
kg
15
kg
11.5
kg

Altersgruppe

alle
Junior
alle
alle
alle
Junior
Junior

Hauptbestandteile

Rindfleisch, Hirse, Äpfel, Karotten
Lachs, Geflügel, Vollkornreis
Rind, Kartoffel
Soga, Erbsen, Karotten
Rind, Brühe, Karotten, Fenchel, Zucchini
Sojabohnen, Reis, Gerste
Geflügel, Reis

Fettgehalt

10.9
%
6.5
%
2.7
%
4
%
6.2
%
12
%
11.5
%

Alleinfutter

weizenfrei

getreidefrei

vegetarisch

vegan

entzuckert

für empfindliche Mägen

schonende Herstellung

ohne Konservierungsstoffe

farbstofffrei

Einsatzbereiche

Haut & Fell, Gelenke & Knochen
Gewichtskontrolle, Magen & Darm, Stoffwechsel
Gewichtskontrolle, Magen & Darm
Haut & Fell, Magen & Darm, Hyperaktivität
Allergien
Allergien
Stoffwechsel, Immunssystem, Gebiss, Haut & Fell

Vorteile

  • beson­ders scho­nende Ver­ar­bei­tung
  • sehr nahr­haft
  • hoher Flei­sch­an­teil
  • beson­ders gut ver­träg­lich
  • beson­ders scho­nende Ver­ar­beitung
  • ange­nehmer Geruch
  • bein­haltet essen­ti­elle Omega-3- und Omega-6-Fett­säuren
  • in vielen wei­teren Gesch­macks­rich­tungen ver­fügbar
  • sehr nie­d­riger Fett­ge­halt
  • in vielen wei­teren Sorten ver­fügbar
  • beson­ders scho­nende Ver­ar­bei­tung
  • beson­ders gut ver­träg­lich
  • sehr natur­be­lassen
  • für viele all­er­gi­sche Hunde geeignet
  • nie­d­riger Fett­ge­halt
  • sehr hoher Flei­sch­an­teil
  • in wei­teren Sorten ver­fügbar
  • für all­er­gi­sche Hunde geeignet
  • für viele all­er­gi­sche Hunde geeignet
  • sehr ergiebig
  • Wichtige natürliche antioxidativ wirkende Substanzen schützen die Körperzellen vor dem schädigenden Angriff von Stoffwechselabbauprodukten.
  • Geschmeidige Haut und ein optimal pigmentiertes, glänzendes Fell
  • Gut verträglich und verdaulich
  • Stärkt und schützt das Immunsystem
  • Pflegt das Gebiss des Hundes

Zum Angebot

Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Wie finden Sie diesen Vergleich?
29+
1+
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5 (1 Kommentar anzeigen)

Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Ein Bio Hundefutter zeichnet sich immer durch seine Nachhaltigkeit aus, das bedeutet, dass bei der Herstellung dieses Hundefutters nicht nur auf den Herstellungsprozess, sondern auch auf die Art des Anbaus geachtet wird.

  • Sie werden diese Hundefuttersorten nicht nur an dem Hinweis BIO erkennen können, sondern auch noch an verschiedenen Bio-Zeichen bzw. Bio-Gütesiegeln.

  • Wer sein Tier mit Biofutter versorgen möchte, hat auch hier die Wahl zwischen Trockenfutter und Nassfutter. Doch auch Snacks werden sie mit diesem Bio Siegel finden können.

Bio Hundefutter

Was zeichnet Bio Hundefutter aus?

Als Bio Hundefutter werden Hundefuttersorten dann betitelt, wenn nicht nur der Inhalt, sondern auch die Verpackung möglichst artgerecht und natürlich hergestellt wurde. Betrachten wir im ersten Schritt also den Inhalt dieses Hundefutters, dort wird auf künstliche Zusatzstoffe verzichtet und auch Wachstumshormone und jegliche Anwendung von Chemie sollte dort nicht zu finden sein. So wird hier nur Fleisch, Gemüse und Obst aus biologischem Anbau und aus einer artgerechten Haltung verwendet. Auf Zutaten aus einem Massenbetrieb wird genauso verzichtet wie auf alle Dinge, die der Umwelt schaden können. Doch auch bei der Verpackung wird an den Umweltschutz gedacht und darauf geachtet, dass die Dosen oder die Tüten später gut recycelt werden können.

Ein gutes Bioprodukt werden sie am BIOSIEGEL erkennen können.

Welche Hersteller werden im Test erwähnt?

In der Tat werden sie feststellen, dass der Markt im Bereich der Biotierkost etwas ausgedünnt ist und sie nicht so viele Hersteller vorfinden werden, wie in dem normalen Bereich von Hundefutter. Umso wichtiger scheint es uns, dass sie hier einige der Marken schon einmal gehört haben, damit wissen, dass diese Produkte auch schon mal einen Test durchlaufen haben und das Biozeichen wirklich für Nachhaltigkeit steht.

DefuDemeterHerrmannsBosch
DehnerYarrahBenevoAntiForte

Viele dieser Marken finden sie aber nicht nur beim Hundefutter, sondern auch Katzenfutter werden sie hier finden können.

Produktübersicht einiger Produkte

Natürlich werden sie auch in diesem Bereich einige Unterschiede feststellen, denn nicht jedes Hundefutter wird hier auf dieselbe Art hergestellt oder dieselben Inhaltsstoffe, aufweisen können. Nehmen sie sich also auch hier die Zeit und lesen sie die Inhaltsstoffe bevor sie zum Kauf übergehen. Achten sie speziell darauf, ob sie ein Hundefutter mit oder ohne Getreide wünschen und wählen sie Produkt, das wenig Zucker beinhaltet.

Hundefutter

Eigenschaften

Defu Adult

Dieses Hundefutter ist für ausgewachsene große Hunde und wird als Alleinfutter geeignet. Die Qualität stammt von Bio-Bauerhöfen und sie können hier zwischen verschiedenen Abpackungen wählen. Der Kilopreis liegt hier zwischen 4,57 und 11,20 Euro. Wählen sie hier eine größere Abpackung, um bares Geld zu sparen. Der Hersteller Defu verfügt über wichtige Biosiegel und verwendet nachweislich nur Biofleisch. Das angezeigte Defu Trockenfutter hat in einem Test den dritten Platz belegt.

Bio-Rind

Ein Nass-Hundefutter für ihre Hundwelpen, wo sie zwischen den Geschmacksrichtungen Spinat und Apfel wählen können. So wie es sein soll, werden hier alle Bestandteile mit Prozenten aufgeführt und das Hundefutte ist lactosefrei und für Allergiker geeignet. Der Preis pro Dose startet hier bei ca. 1,50 Euro.

Defu Junior

Zu diesem Trockenfutter können sie greifen, wenn ihr Hund den vierten Lebensmonat erreicht hat. Das natürliche trockene Hundefutter stellt eine Mischung aus Biohuhn und pflanzlichen Zutaten dar. Durch einen hohen Anteil an Eiweiß und Mineralstoffen wird der Aufbau der Knochen, Organe und Muskeln unterstützt. Der Kilogrammpreis liegt hier bei ca. 6,50 Euro.

In diesem Video wird das Bio Hundefutter aus Yarrah vorgestellt und sie erfahren gleich noch, welche Vorteile so ein Biofutter mitbringen wird.

https://www.youtube.com/watch?v=sj6QugYmtQI

Warum sie sich einen Hundefutter Test anschauen sollten

Wer sich mit dem Thema Bio-Hundefutter beschäftigt, der wird es nicht nur schwer haben, weil sie es mehr als eine Sorte auf dem Markt gibt, sondern ebenfalls, weil der Inhalt nicht immer das widerspiegelt, was die Aufschrift verspricht. Achten sie beim Kauf also unbedingt auf Schlagwörter wie naturbelassen, Lebensmittelqualität, Öko oder auch erfolgreich im Ökotest oder bei Stiftung Warentest bewertet. Doch nun zu dem Punkt, warum es hilfreich sein kann, einen Test bzw. einen Testbericht näher zu betrachten. Bei einem Vergleichstest können sie mehrere Produkte miteinander vergleichen und ihnen hier sehr schnell klar, welches Hundefutter zu ihnen und ihrem Hund passen kann. Dort werden ihnen nicht nur die Testsieger vorgestellt, sondern auch die Bewertungen anderer Hundebesitzer können sie einsehen und so von den Erfahrungen profitieren, die andere schon gemacht haben. Doch das ist auch der Ort, wo sie über Vorteile und Unterschiede informiert werden und auf diese Art und Weise können sie sich eine Kaufberatung im Geschäft oder bei ihrem Tierarzt ersparen. Durch den Vergleich werden sie nicht nur ein gutes, sondern gleich das beste Tierfutter finden können und auf spezielle Eigenschaften wie getreidefrei direkt achten. Kurz gesagt, ein Test kann ihnen nicht nur dabei helfen, eine Empfehlung zu erhalten, sondern sie werden mit Hilfe eines Tests auch den richtigen Anbieter finden können und bei Bedarf sich direkt zum Verkaufsshop durchklicken. Der passende Ort für einen Test ist ein direkter Test zu einem Produkt, ein Vergleichstest oder ein Testmagazin. Sie haben immer dann einen richtig guten Test gewählt, wenn sie nach dem Lesen das Gefühl haben, dass sie wirklich eine gute Beratung erhalten haben.

Wo können sie ihr neues Futter für ihren Hund kaufen?

Als erstes können sie natürlich im Internet nach dem passenden Futter suchen, selbst auf einer Testseite können sie sich zum passenden online Shop weiterleiten lassen. Doch auch Internetseiten wie Zooplus, Amazon und Fressnapf online werden sie als Kaufoption vorfinden können. Alternativ können sie direkt prüfen, ob der von ihnen gewählte Anbieter eine eigene Internetseite hat, wo in der Regel ebenfalls ein Einkauf möglich ist. Wer seinen Einkauf lieber bei seinem wöchentlichen Weg besorgen möchte, der kann natürlich eine der vielen Tierhandlungen aufsuchen, egal, ob nun Fressnapf, Futterhaus oder Zoo Royal. Auch wenn die Auswahl in den Baumärkten bezogen auf Bionahrung geringer ausfällt, so werden sie auch dort mit Sicherheit das eine oder andere Produkt finden können. Ferner können sie viele verschiedene Biofuttersorten auch direkt von ihrem Tierarzt beziehen.

Welche Arten von Biohundefutter werden sie vorfinden?

Wir haben sie schon über Trocken– und Nassfutter in dem Bereich informiert, doch dies sind nicht die einzigen beiden Arten, die sie im Bereich Biofutter finden werden. Vor dem Kauf müssen sie nämlich noch die Entscheidung treffen, ob sie ein Alleinfutter oder doch eher ein Ergänzungsfutter kaufen möchten. Ferner werden sie in dem Biobereich auch auf Leckerchen treffen können, die dann zur Belohnung ihres Tieres eingesetzt werden können.

Achten sie bei der Wahl ihres Tierfutters immer auf das Alter, die Rasse und auch auf die Vorlieben ihres Hundes.

Welchen Angaben sollten sie auf der Verpackung vorfinden?

Als erstes sollte sie direkt erkennen können, um welche Art des Futters es sich in diesem Fall handelt, also, ob es ein Nass- oder ein Trockenfutter ist und ob sie hier ein Alleinfutter oder ein Ergänzungsfutter in den Händen halten. Im nächsten Schritt sollte es möglich sein, dass sie auf der Verpackung direkt erkennen können, welche Inhaltsstoffe und Zutaten vorhanden sind und ebenfalls, wie hoch der prozentuale Anteil der jeweiligen Zutaten ist. Bei Anbietern, die nicht wie gewünscht eine Prozentzahl auf den Dosen oder Tüten mit angeben, können sie davon ausgehen, dass die Reihenfolge den Mengenangaben entspricht. Das bedeutet, dass wenn an erster Stelle Huhn steht, diese Zutat am meisten vorhanden ist.

Worauf sie auf jeden Fall achten sollten

Achten sie neben den positiven Eigenschaften einer Biotiernahrung immer darauf, dass sie auch die Vorlieben ihres Hundes bedienen, denn nur dann wird ihr Tier seine Nahrung gerne fressen und lieben. Für die neuen Hundebesitzer, die sich noch nicht so sicher sind, ob ihr Vierbeiner lieber Huhn, Rind, Gans oder Ente bevorzugt, der kann dies mit Hilfe von Bio-Leckerchen herausfinden. Zusätzlich können sie mit Hilfe von Futterproben erst einmal ausprobieren, was ihr Hund am liebsten mag, bevor sie dann eine vollständige Futterumstellung durchführen. Denken sie nicht nur an mögliche Allergien, sondern auch an vielleicht vorhandene Futterunverträglichkeiten.

Fazit: Sie haben dann zu einem guten Produkt gegriffen, wenn ihr Tier sich gut entwickelt, das Fell glänzt und die Verdauung ihres Vierbeiners normal und fest wirkt. Ferner haben sie mit einem Bioprodukt nicht nur an ihren Vierbeiner gedacht, sondern auch noch einen wertvollen Beitrag zu unserer Umwelt geleistet.

Vor- und Nachteile eines Bio Hundefutters

Vorteile

  • Dieses Hundefutter stammt aus biologischem Anbau.
  • Ein Bio Hundefutter ist frei von Zusätzen.
  • Bei der Herstellung wird auf eine artgerechte Haltung der Tiere geachtet.
  • Hersteller von Bio Hundefutter versuchen oft, auf regionale Produkte zurückzugreifen.
  • Die Hersteller von Biohundefutter achten ebenfalls auf eine nachhaltige Verpackung.

Nachteile

  • Der Kaufpreis von Bio Tierkost in durchschnittlich immer teurer.
Vergleichssieger
Sehr gut (1,3)
Terra Pura Rindermahlzeit
Terra Pura Rindermahlzeit
52+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,3)
Dehner Best Nature
Dehner Best Nature
39+
Abstimmungen
Zum Angebot »
 
  1. Hallo,
    sind das wirklich Bio Futter, zum Beispiel Dehner? Und warum ist dann kein Bio-Siegel drauf? Der Preis ist natürlich heiß, wenn es wirklich Bio ist. Wer kennt sich aus?
    Herrmann´s verstehe ich ja noch, auch der Preis deutet das an.
    Dein Input wäre toll, damit mein Welpe einen schöneren Output bekommt…

    Antworten

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen