Getreidefreies Hundefutter Test 2017

Getreidefreie Hundefutter die 7 besten im Vergleich.

Aktualisiert: 7. November 2018

Der neue Trend geht zu getreidefreiem Hundefutter, das zeigen auch einzelne Testsieger deutlich. Wie gut das Futter ist, verrät ein Getreidefreies Hundefutter Test. Welches Getreide steckt üblicherweise im Hundefutter? Gängig sind Mais, Weizen, Hafer, Reis und Hirse. Besser verdaulich sind allerdings Getreideflocken wie Hafer- oder Maisflocken, die außerdem sättigend und verdauungsfördernd wirken. Dies ist besonders häufig im Diäthundefutter der Fall. Immer mehr Hundeliebhaber bevorzugen mittlerweile allerdings getreidefreies Futter für Ihre Lieblinge oder kaufen zumindest ein Futter mit geringem Getreideanteil, da manche Getreidesorten Gluten enthalten, welches nicht nur bei Menschen zu Unverträglichkeiten führt. Weil die Hersteller das wissen, achten sie auch immer mehr darauf, eine breite Palette an geeigneten Produkten anzubieten.

Wolfsblut Wild Duck Wolfsblut Wild Duck
Animonda Gran Carno Adult Animonda Gran Carno Adult
Wolfsblut Wide Plain Wolfsblut Wide Plain
Mera Dog Pure Mera Dog Pure
Happy Dog Africa Happy Dog Africa
Dogs-Heart Geflügel & Kartoffel Dogs-Heart Geflügel & Kartoffel
Dr. Reuter’s Hundefutter Dr. Reuter’s Hundefutter
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Wolfsblut Wild Duck Wolfsblut Wild Duck
Animonda Gran Carno Adult Animonda Gran Carno Adult
Wolfsblut Wide Plain Wolfsblut Wide Plain
Mera Dog Pure Mera Dog Pure
Happy Dog Africa Happy Dog Africa
Dogs-Heart Geflügel & Kartoffel Dogs-Heart Geflügel & Kartoffel
Dr. Reuter’s Hundefutter Dr. Reuter’s Hundefutter
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
Wolfsblut Wild Duck
Animonda Gran Carno Adult
Wolfsblut Wide Plain
Mera Dog Pure
Happy Dog Africa
Dogs-Heart Geflügel & Kartoffel
Dr. Reuter’s Hundefutter
1,2 Sehr gut
1,5 Sehr gut
1,6 Sehr gut
1,7 Sehr gut
2,0 Gut
2,0 Gut
2,5 Gut

Kundenrezensionen auf Amazon lesen


Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Abstimmungsergebnis

57+
37+
12+
15+
14+
15+
15+

Futtertyp

Trockenfutter
Nassfutter
Trockenfutter
Trockenfutter
Trockenfutter
Trockenfutter
Nassfutter

Menge

7.5
kg
4.8
kg
15
kg
12.5
kg
4
kg
5
kg
1.2
kg

Alleinfutter

Altersgruppe

Erwachsen
Erwachsen
Erwachsen
Erwachsen
alle
Erwachsen
alle

Hauptbestandteile

Ente, Kartoffel
Rind, Aal, Kaninchen
Pferd
Truthahn, Kartoffel
Kartoffel, Strauß
Kartoffel, Geflügel
Lamm, Kartoffel, Karotten

Fettgehalt

9
%
7.5
%
16
%
11
%
10
%
12
%
6.5
%

getreidefrei

zuckerfrei

ohne Konservierungsstoffe

für empfindliche Mägen

Einsatzbereiche

Herz & Kreislauf
universal
universal
Schonkost
universal
Schonkost
universal

Vorteile

  • sehr gut ver­träg­lich
  • wirkt sehr frisch
  • Gesch­mack wird sehr gern gefressen
  • extrem hoher Flei­sch­an­teil
  • keine Farb- oder Kon­ser­vie­rungs­stoffe
  • sehr gut ver­träg­lich
  • gesch­mack­lich zwi­schen Rind- und Wild­f­leisch
  • außer­ge­wöhn­li­ches Fleisch (Pferd)
  • Schon­kost gegen Durch­fall
  • Pro­duk­tion mit Grün­s­trom
  • mit Colo­s­trum (natür­li­cher Immun­schutz)
  • extrem hoher Flei­sch­an­teil
  • keine Farb- oder Kon­ser­vie­rungs­stoffe
  • gut ver­träg­lich
  • wie­der­ver­sch­ließ­barer Fut­ter­sack
  • Made in Germany
  • gut ver­träg­lich
  • min­des­tens 60 % Fleisch

Zum Angebot

Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Wie finden Sie diesen Vergleich?
31+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5

Getreidefreies Hundefutter - Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Der häufigste Grund für die Umstellung der Ernährung auf getreidefreies Futter sind Nahrungsmittelallergien und –Unverträglichkeiten, die Hautreaktionen oder Haarausfall auslösen können. Andere Unverträglichkeiten (wie z. B. auch bei Milchprodukten oder Knochen) sorgen dagegen für Durchfall.

  • Zu welchen Produkten der Tierhalter unbedenklich greifen kann und ob er dies überhaupt sollte, haben Experten und Getreidefreies Hundefutter Tests ergeben. Gerade wenn es zu Allergien kommt, wird gerne zuerst das Getreide in der Zusammensetzung des Futters weggelassen, doch nicht immer ist dieses überhaupt schuld an der Unverträglichkeit.

  • Häufig stammen Allergien auch von den Sojaproteinen oder Farb- und Konservierungsstoffen. Denn reine Glutenunverträglichkeit ist bei Hunden tatsächlich eher selten. Und sogar in dem Fall kann man zunächst zu anderen Getreidesorten greifen, anstatt zu einem getreidefreien Futter zu wechseln, denn prinzipiell ist Getreide ausgesprochen gut für den Hund, da die enthaltene Stärke Energie liefert.

1. Was ist Getreidefreies Hundefutter und was macht es so besonders?

Getreidefreies Hundefutter ist Futter, welches ohne die Zugabe von Getreide auskommt. Besonders für Hunde mit Allergien ist dieses Futter praktisch. Jedoch geht der Trend immer weiter darauf zu, dass man auch Hunden ohne Allergien dieses Futter gibt. Das Besondere an getreidefreiem Hundefutter ist, dass es quasi von jedem Hund gefressen werden kann. Es gibt jede Menge unterschiedliche Sorten, die dem Hund erlauben, an die Nährstoffe zu gelangen, die er braucht.

Vorteile

  • weniger Nahrungsmangel
  • seltenere Gewichtsschwankungen
  • gesündere Gelenke
  • weniger Entzündungen
  • bessere Darmflora

Nachteile

  • naturbelassenes Getreide enthält wichtige Vitamine
  • Getreide ist ein Lieferant für Kohlenhydrate
  • reine Fütterung mit Fleisch ist nicht artgerecht

Unser Tipp: Stiftung Warentest zeichnet regelmäßig Testsieger aus, die hinsichtlich der wichtigsten Kriterien unter die Lupe genommen werden.

2. Getreidefreies Hundefutter - Welche verschiedenen Sorten gibt es?

Es gibt gutes getreidefreies Nassfutter und getreidefreies Trockenfutter sowie verschiedene getreidefreie Leckerlis. Für jeden Hund gibt es das passende Futter.  Aus einer Auswahl von etwa zwanzig verschiedenen Sorten kann man den geliebten Vierbeiner mit einem abwechslungsreichen Speiseplan ausstatten. Die meisten Futtersorten sind Alleinfuttermittel, das heißt, dass man nichts mehr zu dem Futter hinzugeben muss. Der Hund erhält durch dieses Futter bereits die optimale Nährstoffzufuhr. Zu dem getreidefreien Hundefutter gibt es auch biologisch verträgliches Hundefutter, schauen Sie hierfür in einen Bio Hundefutter Test nach.
Nassfutter: besteht zu etwa 60 bis über 84 Prozent aus Wasser, unter den Zutaten befindet sich vor allem Fleisch und Innereien. Ein Kommentar nach dem anderen einzelner Testsieger zeigt, dass besonders auf die Inhaltsstoffe dieser Futtersorte ein hoher Wert gelegt wird.

Trockenfutter: besteht aus etwa 4 bis 12 Prozent Wasser, unter den Zutaten befinden sich Blut und vorgetrocknete tierische Futtermittel.

Leckerlis: In den verschiedensten Formen kommen die Leckerlis. Sie enthalten ähnlich wie das Trockenfutter tierische Futtermittel.

getreidefreies Hundefutter mit Gemüse

Unser Hinweis: Getreidefreies Hundefutter unterscheidet kaum zwischen Trocken- oder Nassfutter. Hier ist wichtig, ein Augenmerk auf die weiteren Bestandteile zu legen.

3. Getreidefreies Hundefutter - Darauf ist in einem Test geachtet worden

Jeder Test ist etwas anders aufgebaut und berücksichtigt unterschiedliche Punkte, wie man an den online angebotenen Testergebnissen sehen kann. Einige der Punkte sind jedoch grundsätzlich zu berücksichtigen, wie z. B. die Qualität. Bei Interesse können die Artikel über verschiedene Tests online abonniert oder auch in Form von News oder Newslettern dort bezogen werden. Einige Hauptpunkte des gängigen getreidefreien Hundefutters werden durch z. B. Stiftung Warentest gründlich getestet.

3.1. Inhaltsstoffe

Im Laufe der verschiedenen Tests wird nahezu jeder Bestandteil des getreidefreien Futters untersucht. Dabei gibt es unterschiedliche Tests für Nass –  und Trockenfutter. Neben den Inhaltsstoffen spielt auch der Geruch eine große Rolle: Riecht es zu chemisch, dann ist davon auszugehen, dass nicht besonders hochwertige Inhaltsstoffe verarbeitet wurden.  Es wird vor allem darauf geachtet, dass sich keine Farb- und Konservierungsstoffe im Futter finden lassen. Wünschenswert sind immer Inhaltsstoffe wie Gemüse, Fleischstücken und mitunter auch Beeren und Wurzeln.

3.2. Verträglichkeit

Natürlich spielt die Verträglichkeit des Futters eine große Rolle. In den verschiedenen Tests wird daher auch die Verträglichkeit geprüft. Dazu wird eine kleine Menge des Futters gefüttert und der Hund wird beobachtet. Solche Tests sind oft Vergleichstests. Ein Hund bekommt das getreidefreie Futter und ein anderer Hund normales Futter.

Dann werden die Hunde beobachtet, ob sie bestimmte Symptome zeigen. Einige dieser Tests sind auch Langzeittests, das heißt, dass über eine bestimmte Zeitspanne ein Hund zum Beispiel getreidefreies Futter bekommt. Dieser wird dann beobachtet, um die Verträglichkeit festzustellen. Natürlich kann das Futter, welches für den einen Hund gut ist, für den anderen Hund schon wieder nicht gut sein, daher sind solche Tests immer nur Richtwerte. Oft bekommt man auf Verpackungen zu lesen: „Besonders gut verträglich.“. Das hängt damit zusammen, dass eine ganze Reihe unterschiedlicher Hunde dieses Futter probiert und es nicht zu Auffälligkeiten geführt hat. Außerdem hat sich teilweise gezeigt, dass Nassfutter deutlich verträglicher als Trockenfutter ist.

3.3. Zubereitung

Auch auf die Zubereitung wird geachtet. Ist das Futter schonend zubereitet, sodass wichtige Nährstoffe enthalten bleiben? Oder ist es weniger schonend, sodass das Fleisch mitunter gar keinen Geschmack mehr hat? Das gleiche muss man sich beim Trockenfutter fragen: Wurde das Fleisch schonend getrocknet? Wurden Geschmacksverstärker oder Lockstoffe untergemischt? All diese Dinge sind wichtig, um ein bestimmtes Futter in eine Kategorie zu sortieren.  Je schonender die Zubereitung ist, desto höher ist eine Bewertung des jeweiligen Futters.

3.4. Konsistenz

Ebenso wichtig ist die Konsistenz. Diese geht meist Hand in Hand mit der Zubereitung. Wenn das Fleisch nicht besonders schonend zubereitet ist, dann sieht man das auch an der Konsistenz. Deshalb gilt: Je mehr Stücken man im fertigen Nassfutter noch erkennen kann, desto schonender ist meist die Zubereitung abgelaufen.

3.5. Verpackung

Genauso wichtig wie die Inhaltsstoffe ist auch die Verpackung. Dort muss alles verzeichnet sein, was sich in dem Hundefutter befindet. Bei Tests wird auch darauf eingegangen. So kam es schon vor, dass eine Futtersorte weniger gute Ergebnisse erzielt hat, weil sie nicht alle Angaben auf der Packung eingehalten hat. Das Produktdesign spielt zwar auch eine Rolle, ist aber nicht so bedeutend wie die Daten an sich.  Außerdem wird darauf geachtet, ob die Verpackung zum Produkt passt. Ergo bedeutet das, dass man zum Beispiel kein Nassfutter in einer normalen Tüte bekommt, sondern in einer ordentlichen Dose. Die Qualität, die sich durch die oftmals vakuumierte Verpackung von getreidefreiem Hundefutter einstellt, spricht natürlich dementsprechend für sich.

Unser Hinweis: Um eine ausgewogene Ernährung für den Hund zu gewährleisten, empfiehlt es sich, regelmäßig die Geschmacksrichtung zu wechseln. Viele Testsieger und auch andere Marken bieten in der Regel diverse Varianten ihrer Hunde Ernährung an.

4. Hersteller und Marken

  • My Pet’s Choice BARF
  • Wildcraft
  • Hundeland Natural
  • Pure Instinct
  • Happy Dog Supreme Sensible
  • Orijen Adult
  • Dogz Finefood
  • Wildborn
  • Futter Shuttle Super Premium
  • Earthborn Holistic
  • Dogs-Heart
  • Bellfor Heide-Schmaus
  • Wolfsblut Premium Dog Food
  • Black Canyon
  • Green Petfood Veggie Dog 100
  • Josera Sensi Plus
  • Belcando Adult Dinner
  • Bosch
  • Mera Canis
  • Wolfsblut Wild Duck
  • Mera Dog Pure
  • Pure Instinct Blue Lake mit Huhn und Ente
  • Jora Sensi Plus mit Ente
  • Terra Canis Getreidefrei
  • Wolf of Wilderness Wild Hills
  • Wildborn Crystal Stream
  • Animonda GranCarno Adult
  • Rocco Classic
  • Luposan Sensitiv 24/10
  • Wolfsblut Dark Forest

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Getreidefreies Hundefutter

getreidefreies Hundefutter in der Schale

Der Hund bestimmt was er essen will, man kann ihn nicht zwingen nur Trockenfutter zu essen.

Was ist besser, getreidefreies Nass- oder Trockenfutter?

Im Prinzip unterscheiden sich diese beiden Futterangebote nur durch den darin enthaltenen Wasseranteil. Gutes Nassfutter für Hunde enthält zwischen 60 und 80 % Wasser, gutes Trockenfutter allerdings nur zwischen 3 und 12 %. Auch schmeckt vielen Hunden getreidefreies Nassfutter besser als Trockenfutter. Daher sollte jeder Hundehalter selbst abwägen oder beide Sorten kombinieren.

Welchen Sinn macht getreidefreies Welpenfutter?

Das Füttern der Welpen dient im Prinzip der Umstellung von Muttermilch auf feste Nahrung und muss bekömmlich sein, da Welpen sehr anfällig sind für Krankheiten und Verdauungsstörungen. Getreide kann Unverträglichkeiten auslösen, daher ist es für Welpen besser, mit getreidefreiem Futter langsam an die feste Nahrung gewöhnt zu werden.

Warum ist getreidefreies Hundefutter kaltgepresst? Und ist das besser oder schlechter?

Futter wird mit zwei Verfahren hergestellt: kaltgepresst oder extrudiert. Das herkömmliche Futter wird unter Hitzeeinwirkung extrudiert, damit sich die Zutaten besser verarbeiten lassen. Dabei gehen aber wegen der Hitze wichtige Nährstoffe verloren. Gerade wenn Getreide enthalten ist, muss das Futter im Extrusionsverfahren hergestellt werden, um es besser aufzuschließen. Bei getreidefreiem Futter ist das nicht nötig und es kann schonender mit geringeren Temperaturen zubereitet werden. Der Vorteil ist klar: die verarbeiteten Rohstoffe sind „ursprünglicher“ – das heißt, dass das Trockenfutter „naturnah“ bleibt. Die Zutaten behalten also in der Regel auch nach der Zubereitung ihre Vitamine.

Wie lange hält sich das Futter im Getreidefreies Hundefutter Test?

Nach dem Öffnen hält das Futter sich höchstens noch ein bis zwei Tage. Gerade Nassfutter wird jedoch in kleinen Portionen angeboten, die beim Füttern grundsätzlich verbraucht werden können und eine Aufbewahrung überflüssig machen. Viele Bestandteile der einzelnen Zusammensetzung schwören auf so eine Portionierung für die geliebten Hunde ihrer Besitzer. Die Qualität davon wird dadurch umso mehr gesichert.

Vergleichssieger
Sehr gut (1,2)
Wolfsblut Wild Duck
Wolfsblut Wild Duck
57+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,5)
Animonda Gran Carno Adult
Animonda Gran Carno Adult
37+
Abstimmungen
Zum Angebot »
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen